Dschungel Inkassogebühren – endlich verständlich erklärt

Gebühren, die Inkasso-Unternehmen in Rechnung stellen, sind immer wieder Anlass für Fragen. Einzelne Posten klingen manchmal kompliziert und auf den ersten Blick ist nicht sofort verständlich, wie denn die Gesamtsumme zustande kommt. Deshalb möchten wir Ihnen helfen den Durchblick zu behalten.

In unserem Finanzratgeber haben wir das Thema Inkassogebühren ausführlich für Sie erklärt: Einfach und verständlich mit mehreren Beispiel-Rechnungen. Sie finden beispielsweise die Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Wie berechnen Inkasso-Unternehmen ihre Gebühren?
  • Welche gesetzlichen Grundlagen gibt es dafür?
  • Welche Kosten darf Ihnen ein Inkassounternehmen nicht berechnen?
  • Welche zusätzlichen Kosten könnten entstehen und wie können Sie diese vermeiden?

Grundsätzlich gilt für die Erhebung von Inkassogebühren: Es gibt klare gesetzliche Grundlagen. An diese halten wir uns bei Paigo auch – und berechnen Ihnen häufig sogar weniger, als vom Gesetzgeber vorgegeben wird. So haben wir uns entschlossen, die für Oktober 2021 gesetzlich vorgeschriebene Gebührensenkung konsequent und in vollem Umfang auf den 1. März vorzuziehen. Denn wir sind davon überzeugt: Verbraucher brauchen niedrigere Gebühren jetzt und nicht erst im Herbst. Das bedeutet im Klartext: Anders als bei vielen anderen Inkassounternehmen zahlen Verbraucher bei Paigo ab März deutlich geringere Inkassogebühren.

Lesen Sie jetzt im Finanzratgeber, wie sich Inkassogebühren ganz konkret berechnen!