Tipps zum Sparen beim Tanken!

Tankrabatt Grafik

Nach einem Preisrückgang zu Beginn des Tankrabatts werden Benzin und Diesel wieder teurer. Bei den steigenden Preisen rückt die Steuerentlastung von 16,7 Cent pro Liter Diesel in den Hintergrund. Kraftstoff kostet jetzt mehr als vor dem Tankrabatt und vor allem die Preise für Dieselkraftstoff sind weiter gestiegen.

 

Tipps, wie Sie trotz der hohen Preise beim Tanken etwas sparen können

 

Abends Tanken ist am günstigsten

Vormittags und an Feiertagen ist Kraftstoff am teuersten. Nachdem der Preis über Nacht über einen längeren Zeitraum unverändert geblieben ist, beginnt er gegen 5 Uhr morgens deutlich zu steigen und erreicht kurz nach 7 Uhr morgens seinen Höhepunkt. Die durchschnittlichen Kraftstoffpreise sind zwischen 20 und 22 Uhr am niedrigsten. Auch der Zeitraum von 18 bis 19 Uhr ist sehr günstig.

Bessere Angebote dank Cashback und Mitgliedschaften

Als Mitglied von vielen Cashback-Dienstleistern bekommt man an jeder fünften Tankstelle Rabatt und spart einige Euros, was in der aktuellen Zeit sicherlich jeden freut. Verschiedene Anbieter, wie Cashback-Dienstleister und Automobilklubs, geben besondere Rabatte, und bei einer ganzen Tankfüllung macht sich das schon sehr bemerkbar.

Preise vergleichen

Vergleichen Sie die Preise an den Tankstellen in Ihrer Umgebung oder nutzen Sie Apps, wie z.B. clever-tanken. Die App vergleicht alle Anbieter in Ihrer Nähe. So ist es möglich, bei Tankfüllungen von mehr als 50 Litern einige Euros zu sparen.

Meiden Sie Autobahntankstellen

Die Preise sind an der Autobahn in der Regel am höchsten. Vor allem während der Ferienzeiten liegen Spritpreise um die 15 % höher. Daher sollten Sie vorab tanken oder fürs Tanken einen Abstecher von der Autobahn machen, sofern der Umweg nicht zu weit ist.

Behalten Sie die Spritpreise der Nachbarländer im Auge

Falls Sie nah an einer Grenze wohnen, schauen Sie sich auch mal bei ihren ausländischen Nachbarn um. In einigen Ländern sind die Spritpreise wesentlich günstiger, und wenn der Aufwand nicht zu groß ist, kann man auch mit einem kurzen Besuch im Nachbarland einiges sparen.

Automatentankstellen nutzen

Viele Supermarkttankstellen arbeiten mit Tankautomaten. Hier kann man besonders günstig tanken, da die Automaten Personalkosten einsparen und sich das im Preis dementsprechend bemerkbar macht.
Sprich: Tankstellen mit Selbstbedienung, wo an der Tanksäule mit der EC-Karte gezahlt wird, sind am kostengünstigsten. Sowohl für den Anbieter als auch für den Kunden entstehen weniger Kosten. Der Anbieter braucht keine Mitarbeiter zu bezahlen und hat auch keine Mietkosten für einen Laden zu tragen. Sie als Kunde betanken Ihr Auto und werden dabei nicht in Versuchung geraten, sich in der Tankstelle noch hier und da überteuerte Kaffees to go oder Süßkram mitzunehmen.