Datenschutzerklärung und Informationen im Sinne der DS-GVO

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir möchten Ihnen als Besucher unserer Internetseite daher mit nachfolgender Datenschutzerklärung Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten geben. Insbesondere erfahren Sie hier, welche Daten wir von Ihnen erheben, welche Zwecke wir mit der Verarbeitung verfolgen, auf welcher Rechtsgrundlage die Datenverarbeitung beruht und welche Rechte Sie als betroffene Person haben. Mit dieser Erklärung kommen wir gleichzeitig unseren Informationspflichten nach der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) nach.

Auf unserer Internetseite und den mobilen Apps, nachfolgend „Dienste“ genannt, stellen wir Ihnen ein Portal zur Verfügung, welches Sie unter anderem für die Vereinbarung einer Ratenzahlung nutzen oder mit welchem Sie uns zum Beispiel über einen Umzug informieren können. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Daten bei der Nutzung unserer Dienste auch zum Zwecke des Forderungsmanagements verarbeitet werden. Nähere Informationen zu dem Zweck, der Rechtsgrundlage und dem Umfang der Verarbeitung Ihrer Daten, Quellen und Empfängern von personenbezogenen Daten sowie der Speicherdauer Ihrer Daten im Inkassoverfahren erfahren Sie hier: Datenschutzhinweise bzgl. Inkassoverfahren

 

Datenschutzhinweis bzgl. unserer Dienste

A) Allgemeines

1. Verantwortliche Stelle

Paigo GmbH  
Gütersloher Str. 123
33415 Verl

2. Datenschutzbeauftragter

Paigo GmbH
Herrn Nils Unverhau
Gütersloher Str. 123
33415 Verl
 
@email

Wenn nachfolgend auf „wir“, „uns“ oder die „Firma“ Bezug genommen wird, bezieht sich dies stets auf die Paigo GmbH.

B) Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Besucherdaten

1. Zweck der Datenverarbeitung

Die im Rahmen der Nutzung unserer Dienste erhobenen Daten verarbeiten wir zu folgenden Zwecken:

  • interne systembezogene und statistische Zwecke
  • technische Administration der Website
  • Darstellung & Optimierung der Dienste

Nutzen Sie einen Login bei der Verwendung unserer Dienste (Portalnutzung oder Portal), verarbeiten wir darüber hinaus Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken:

  • Identifizierung
  • Beantwortung, Ausführung und Umsetzung Ihres Anliegens
  • Vertragsabwicklung, Forderungsmanagements und Rechtsverfolgung

2. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung unserer Dienste erfolgt aufgrund berechtigter Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO und ggf. Ihrer Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a)  DS-GVO. Das berechtigte Interesse liegt dabei in den oben genannten Zwecken. 
 
Nähere Informationen zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung durch die eingesetzten Cookies finden Sie unter Punkt 4) Besonderheit: Cookies.

C) Umfang der Datenverarbeitung bei Nutzung der Dienste

1. Kategorien personenbezogener Daten

Mit der Nutzung unserer Dienste verarbeiten wir folgende Daten:

  • anonymisierte IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit
  • betrachtete Seiten
  • Interaktionen des Nutzers
  • Daten des anfragenden Rechners
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs
  • Gerätenummer / UUID (bei Nutzung der Mobile Apps)
  • Zuletzt besuchte Seite

Sofern Sie sich mit Ihren Zugangsdaten in unser Portal einloggen, können darüber hinaus folgenden personenbezogene Daten verarbeitet werden:

  • Stammdaten (Anrede, Name, Vorname, Titel, Geburtsdatum, PIN)
  • Adressdaten
  • Kommunikationsdaten
  • Bankverbindungsdaten
  • Korrespondenzkontaktdaten
  • forderungsbezogene Daten
  • Die IP des anfordernden Rechners

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Sie selbstverständlich nicht verpflichtet sind, Ihre personenbezogenen Daten in unserem Portal anzugeben. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass einige Funktionen ohne die Eingabe bestimmter personenbezogener Daten aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht nutzbar sind.

Bei Nutzung der mobilen Apps werden überdies personenbezogene Daten in verschlüsselter Form auf Ihrem Endgerät gespeichert.

2. Empfänger von personenbezogenen Daten

Die im Rahmen der Nutzung dieser Dienste verarbeiteten Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Wir setzen für das Hosting und die Wartung unserer Internetsete zwar Dienstleister ein, die jedoch im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsvertrages angebunden und auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben verpflichtet sind.
 
Auf Anordnung der zuständigen Stelle können wir im Einzelfall verpflichtet sein, Auskunft über Daten zu erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung oder der Gefahrenabwehr erforderlich ist.

3. Dauer der Speicherung

Die verarbeiteten Daten werden grundsätzlich nur für die Dauer Ihres Besuchs gespeichert. Eine Abweichung bei der Speicherdauer kann es bei den anonymisierten Daten geben, welche im Rahmen der eingesetzten Cookies erhoben werden. Einzelheiten hierzu finden Sie unter Punkt 4) Besonderheit: Cookies und in dem Cookie-Consent-Manager.

Daten die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, werden mit Löschung bzw. Deinstallation der mobilen Apps vollständig von Ihrem Endgerät entfernt.
 
Im Übrigen werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht, sofern die Zwecke, für die sie erhoben wurden, entfallen sind oder die für die Verarbeitung erforderlichen Daten für die Erreichung der beschriebenen Zwecke nicht mehr notwendig sind. Dies gilt nicht, soweit die Daten gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (bspw. § 147 Abgabenordnung, § 257 Handelsgesetzbuch) unterliegen oder eine Aufbewahrung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (bspw. § 195 Bürgerliches Gesetzbuch) erforderlich ist.

4. Besonderheit: Cookies

A) Allgemeine Informationen zu Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Dienste zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Dienste an unsere Partner für Analysen weiter.
 
Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ändern oder widerrufen.
 
Unsere Dienste verwenden unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die für die oben dargestellten Zwecke benötigt werden. Welche Cookies bzw. Analyse-Tools im Einzelnen eingesetzt werden, finden Sie für die Internetseite im Cookie-Consent-Manager oder in den Einstellungen der mobilen Apps.

  1. Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Dienste nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite und mobilen Apps ermöglichen. Unsere Dienste können ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
  2. Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.
  3. Nicht klassifizierte Cookies sind Cookies, die neu hinzugekommen sind und noch nicht einer Kategorie zugeordnet wurden. Wir setzen diese Cookies nur, wenn Besucher der Nutzung aller Cookies zugestimmt haben oder sie explizit in den Detaileinstellungen des Consent-Managers der Nutzung von nicht klassifizierten Cookies zugestimmt haben. Wir sind bemüht, für neue Cookies schnellstmöglich die Klassifizierung nachzuholen, um den Besuchern die bestmögliche Funktionalität der Website nach erfolgter Cookie-Zustimmung zu ermöglichen.
B) Adobe Analytics (Omniture)

Die Webseite setzt den Dienst Adobe Analytics ein. Anbieter von Adobe Analytics ist Adobe Systems Software Irland Limited, 6 Riverwalk Naas Road Dublin 24, Irland (Adobe). Durch Adobe Analytics wird ein pseudonymes Nutzungsprofil erstellt, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu optimieren.  
 
Die Pseudonymität wird dadurch sichergestellt, dass vor Übermittlung Ihrer Daten an Adobe die IP- Adresse um das letzte Oktett gekürzt wird und ein Rückschluss auf Ihre Person nicht möglich ist. Das pseudonyme Nutzungsprofil wird nach Übermittlung zwecks Optimierung der Nutzerfreundlichkeit ausgewertet. Eine Zusammenführung mit anderen Daten von Adobe findet nicht statt. Über einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung wird sichergestellt, dass Adobe die Daten nur nach deren Weisung verarbeitet.
 
Sie können dem Einsatz von Adobe Analytics jederzeit widersprechen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen ändern und / oder den folgenden Link betätigen, um die verfügbaren Browser- Plugins herunterladen und installieren: http://bertelsarvatoprod.d3.sc.omtrdc.net/optout.html.
 
Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei Adobe Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Adobe: https://www.adobe.com/de/privacy/policy.html.

C) Matomo

Unsere Dienste benutzen Matomo, eine Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Matomo verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Dienste durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert.

Die Analyse-Cookies werden bei Matomo immer dann gesetzt, wenn Sie die Dienste ansteuern und mindestens der Nutzung von Webtracking Cookies zustimmen. Dabei verbleiben die Cookies maximal 13 Monate, sofern Sie diese nicht vorher über die Browsereinstellung löschen.
 
Sie haben die Möglichkeit die Cookie-Zustimmung zum Webtracking jederzeit aktualisieren. In den Mobile Apps besteht die Möglichkeit, das Matomo Tracking unmittelbar beim App-Start oder innerhalb der App-Einstellungen anzupassen.


Mehr Informationen zur Datenverarbeitung bei Matomo finden Sie in der Datenschutzerklärung:
matomo.org

5. Push Notifications (Mobile Apps)

Der Nutzer kann Benachrichtigungen aktivieren, mit denen er z.B. über neue Fälligkeiten oder Zahlungseingänge informiert wird. Diese Funktion ist optional und kann jederzeit angepasst werden. Die Geräte-ID wird serverseitig gespeichert, um das Usergerät gezielt anzusprechen.

6. Blick ins Konto

Spezielle Datenschutzhinweise zur Datenverarbeitung durch die Paigo GmbH zur Verwendung der Funktion Blick ins Konto


Es werden folgende Daten verarbeitet: Vorname und Name des Betroffenen, Bankverbindungsdaten sowie Buchungsvorgänge aus dem Konto.


Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO.


Die Daten werden zum Zwecke der Erstellung einer Haushaltsrechnung und zur Prüfung von Regulierungsmöglichkeiten für offene Verbindlichkeiten verarbeitet.


Die Paigo GmbH speichert die aggregierten Kontoinformationen (Haushaltsrechnung) für einen Zeitraum von 6 Monaten und löscht diese automatisch nach Ablauf dieser Frist.

Empfänger der Daten ist die informa Solutions GmbH, Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden, die im Wege einer Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO beauftragt ist.

Grundsätzlich werden sämtliche Daten nur in Deutschland verarbeitet. Eine Übermittlung in Länder, in denen die DS-GVO nicht gilt (sogenannte Drittstaaten), findet nur in Ausnahmefällen statt. Wir können die Daten gem. Art. 49 Abs. 1 Unterabsatz 1 e) DS-GVO in Drittländer übermitteln, wenn und soweit dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist - z. B. weil der Gläubiger seinen Sitz in einem Drittland hat, der Betroffene in ein Drittland umzieht oder ausländische E-Mail-Server benutzt.

Soweit wir über Dienstleister eine Datenverarbeitung in Drittstaaten durchführen (z.B. Clouddienste), sind diese Dienstleister den gesetzlichen Anforderungen der DS-GVO entsprechend vertraglich verpflichtet.

Jede betroffene Person hat gegenüber der Paigo GmbH das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragung nach Art. 20 DSGVO.


Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich an die für die Paigo GmbH zuständige Aufsichtsbehörde, die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf zu wenden.

D) Sicherheitshinweise

Wir haben alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um Ihre personenbezogenen Daten insbesondere vor Missbrauch zu schützen. Ihre Daten werden in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. In Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung ist der Zugang zu Ihren Informationen ausschließlich durch speziell autorisierte Personen möglich.
 
Unser Informationssystem ist ein gesicherter Bereich. Es ist eine Firewall installiert, um den Zugang von anderen Netzwerken, die zum Internet in Verbindung stehen, zu unterbinden. Nur Angestellte, die die Informationen benötigen, um eine spezielle Aufgabe zu erfüllen, erhalten Zugang zu personenbezogenen Informationen. Unsere Mitarbeiter sind in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit intensiv geschult entsprechend verpflichtet.
 
Ihre personenbezogenen Daten werden bei der Übermittlung durch die sog. Secure Socket Layer- Technologie (SSL) verschlüsselt. Das bedeutet, dass die Kommunikation zwischen Ihrem Computer und den hier eingesetzten Servern unter Einsatz eines anerkannten Verschlüsselungsverfahrens erfolgt, wenn Ihr Browser SSL unterstützt.

E) Ihre Rechte

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen stehen den Betroffenen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit.
 
Außerdem steht den Betroffenen nach Art. 14 Abs. 2 c) in Verbindung mit Art. 21 DS-GVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, die auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO beruht.
 
Die Betroffenen haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren, wenn sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die für unser Unternehmen zuständige Aufsichtsbehörde ist :
 
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit  
Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2 – 4
40213 Düsseldorf

Darüber hinaus können sie sich aber auch jederzeit an die für Ihren Wohnort zuständige Aufsichtsbehörde mit Ihrer Beschwerde wenden.

Datenschutzhinweise bzgl. Inkassoverfahren

Wer sind wir? – Identität des Verantwortlichen

Paigo GmbH
Gütersloher Str. 123
33415 Verl

Wer verantwortet unseren Datenschutz? – Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Paigo GmbH
Datenschutzbeauftragter Nils Unverhau
Gütersloher Str. 123, 33415 Verl
E-Mail: @email

Dürfen wir die Daten verarbeiten? – Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Die Daten wurden uns zum Zwecke der Vertragsabwicklung, des Forderungsmanagements und der Rechtsverfolgung übergeben.  Einer Einwilligung des Betroffenen in die Datenverarbeitung bedarf es bei Vorliegen der nachfolgenden Rechtsgrundlagen ausdrücklich nicht:

Natürlich dürfen wir Daten nur dann verarbeiten, wenn es eine rechtliche Grundlage gibt. Rechtmäßig ist die Verarbeitung durch uns, wenn mindestens eine der Bedingungen aus Artikel 6 DS-GVO erfüllt ist. Grundsätzlich erfolgt die Verarbeitung von Daten zur Vertragserfüllung gegenüber unseren Auftraggebern (Art. 6 Abs. 1 S.1 Buchstabe b DS-GVO). Darüber hinaus ist die Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen bzw. des Gläubigers als Dritten erforderlich. Das berechtigte Interesse besteht hierbei in der Durchsetzung offener Forderungen. Außerdem kann die Verarbeitung auch zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 S.1 Buchstabe c DS-GVO) erfolgen, die insbesondere in der Erfüllung von Aufbewahrungspflichten bestehen.

Was für Daten haben wir von wem? – Datenkategorien und Quellen der Daten

Wir verarbeiten soweit notwendig nachfolgende Kategorien von Daten: Adressdaten, Bankverbindungsdaten, Bonitätsdaten, Forderungsdaten, Kommunikationsdaten, Kontaktdaten, Stammdaten, Verfahrensdaten, Vertragsdaten und ggf. Zahlungsdaten.

Die Daten werden uns vornehmlich von unseren Auftraggebern zur Verfügung gestellt. Weitere mögliche Quellen können ggf. Auskunfteien, Außendienste, Betreuer, Bevollmächtigte, Dienstleister, Drittschuldner, Einwohnermeldeämter, Gerichte, Gerichtsvollzieher, gesetzliche Vertreter, Gewerbeämter, Justizvollzugsanstalten, öffentlich zugängliche Informationsquellen, Rechtsanwälte, ursprüngliche Gläubiger, Rechtsanwälte unserer Auftraggeber und der Betroffene selbst sein.

Im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S.1 Buchstabe f DS-GVO erhalten wir zum Zweck des Forderungsmanagements Bonitätsinformationen zum Schuldner von der infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, 76532 Baden-Baden.

An wen geben wir Daten weiter? – die Empfänger

Im Rahmen des Inkassoverfahrens werden wir die Daten des Betroffenen an unsere Auftraggeber und ggf. ihre Rechtsanwälte sowie an folgende Kategorien von Empfängern übermitteln, sofern es erforderlich und zulässig ist: Auskunfteien, Außendienste, Betreuer, Bevollmächtigte, Dienstleister, Drittschuldner, Einwohnermeldeämter, Gerichte, Gerichtsvollzieher, gesetzliche Vertreter, Gewerbeämter, Justizvollzugsanstalten und Rechtsanwälte.

Werden Daten in andere Länder übermittelt? – Datenübertragung in Drittstaaten

Grundsätzlich werden sämtliche Daten nur in Deutschland verarbeitet. Eine Übermittlung in Länder, in denen die DS-GVO nicht gilt (sogenannte Drittstaaten), findet nur in Ausnahmefällen statt. Wir können die Daten gem. Art. 49 Abs. 1 Unterabsatz 1 e) DS-GVO in Drittländer übermitteln, wenn und soweit dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist - z. B. weil der Gläubiger seinen Sitz in einem Drittland hat, der Betroffene in ein Drittland umzieht oder ausländische E-Mail-Server benutzt.

Soweit wir über Dienstleister eine Datenverarbeitung in Drittstaaten durchführen (z.B. Clouddienste), sind diese Dienstleister den gesetzlichen Anforderungen der DS-GVO entsprechend vertraglich verpflichtet.

Wie lange werden Daten vorgehalten? – Dauer der Speicherung

Personenbezogene Daten werden bis zur vollständigen Erreichung der o.g. Zwecke verarbeitet. Hierzu gehören auch die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gemäß der Abgabenordnung (AO), des Handelsgesetzbuchs (HGB) und des Umsatzsteuergesetzes (UStG). Nach vollständiger Zweckerreichung werden die Daten gelöscht.


Hinweis für Sie:

Auch nach Abschluss der Angelegenheit müssen wir die Daten auf Grundlage vorstehend genannter Gesetze noch bis zu zehn Jahre speichern. Die Verarbeitung Ihrer Daten wird bis dahin aber gemäß Art. 18 DS-GVO eingeschränkt. Die Daten sind dann zugriffsbeschränkt („gesperrt“).

Rechte der betroffenen Person

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen stehen den Betroffenen folgende Rechte nach Art. 15 bis 20 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit.

Außerdem steht den Betroffenen nach Art. 14 Abs. 2 c) in Verbindung mit Art. 21 DS-GVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, die auf Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO beruht.

Die Betroffenen haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren, wenn sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die für unser Unternehmen zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf.