Was ist Onlineinkasso?

Der Begriff Online Inkasso kann verschiedene Bereiche des gewerblichen Forderungseinzugs betreffen. Im Grunde ist Online Inkasso jedoch nichts anderes als eine Umsetzung der Aufgaben des Forderungsmanagements mit den modernen Kommunikationsmitteln des World Wide Web. 

Online das Inkasso-Unternehmen von Arvato Financial Solutions kontaktieren

Für den ersten Kontakt zum Verbraucher setzt das Unternehmen von Arvato Financial Solutions (Paigo GmbH) nach wie vor auf den Schriftverkehr. Schuldner bekommen ein postalisches Schreiben mit einer ausführlichen Forderungsdarlegung gemäß § 11a RDG bei der ersten Geltendmachung der Forderung gegenüber Privatpersonen. Darin wird er eindeutig dazu aufgefordert, seinen Verpflichtungen nachzukommen. Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst.

Online Inkasso
nicht nur seriöse Unternehmen

Im Bereich Online Inkasso ist besondere Vorsicht geboten. Nicht nur seriöse Unternehmen sind im Online-Inkasso tätig. Die Methoden mancher schwarzer Schafe schaden dem Ruf einer ganzen Branche. Seriöse Inkassounternehmen unterstützen Firmen dabei, ihren Zahlungsausfall so gering wie möglich zu halten. Dadurch werden Arbeitsplätze gesichert und die Verbraucher vor steigenden Preisen bewahrt. 

Doch es gibt auch viele seriöse Unternehmen, die im Online-Inkasso tätig sind. Diese Dienstleister zeichnen sich durch eine Mitgliedschaft in einem übergeordneten Verband wie beispielsweise dem Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU) aus. Auch das Unternehmen von Arvato Financial Solutions ist im BDIU organisiert und handelt nach dessen strengen Richtlinien. 

Sicherheit für Online Händler: Inkasso und Scorewerte

Gerade Händler im E-Commerce und im Versandhandel laufen regelmäßig Gefahr, einen Zahlungsausfall zu erleiden. Besonders in diesem Bereich des Online-Geschäftes gilt es Inkasso-Fälle so weit wie möglich, zu vermeiden. Ansonsten müssen alle Kunden die Zahlungsausfälle mittragen. Das Risikomanagement von Versandhändlern lässt sich gerade bei Internetshops durch standardisierte Bonitätsabfragen, sogenannte Scorewerte, verbessern. Auch Arvato Financial Solutions bietet Händlern diese Dienstleistungen an: Die infoscore Consumer Data GmbH erteilt ihren Partnern bei berechtigtem Interesse Bonitätsauskünfte. Die Strategie lautet: Durch Services im Online-Bereich Inkasso vermeiden. Die Übertragung der Daten erfolgt dabei nur, wenn ein berechtigtes Interesse besteht, beispielsweise durch die eindeutige Geschäftsanbahnung eines Neukunden. 

Die Vorsichtsmaßnahmen der Online-Unternehmen haben durchaus ihre Berechtigung. Wie die Mitglieder des BDIU festgestellt haben, sinkt die Zahlungsmoral von Verbrauchern bei Online-Geschäften. Inkasso-Beauftragungen sind meist die Folge. Auch Betrugsszenarien, bei denen sich Kriminelle mit den persönlichen Daten eines Dritten in einem Onlineshop anmelden und einkaufen, nehmen zu. Oft resultieren aus solchen Online-Betrügereien Inkasso Fälle. Betroffene Verbraucher sollten sofort den Kontakt zum Inkassounternehmen suchen, um diesen Umstand zu klären, und vor einer Anzeige gegen den Betrüger bzw. gegen Unbekannt nicht zurückschrecken. 

Verbraucher, die erfahren möchten, welche Daten zu ihrer Person gespeichert sind, können bei der infoscore Consumer Data GmbH einen Antrag auf Selbstauskunft stellen. Eine Selbstauskunft pro Jahr ist kostenlos. Ein Antrag auf Selbstauskunft ist allerdings nicht per E-Mail möglich. Anfragen kann das Unternehmen aus Datenschutzgründen nur in Form eines Briefes oder Faxes akzeptieren. 

Vom Online Inkasso zum gerichtlichen Mahnbescheid

Der letzte Bereich von Online-Inkasso ist die Beantragung eines gerichtlichen Mahnbescheides. Auch diese kann mittlerweile online geschehen. Während Privatpersonen wählen können, ob sie die Eingabe schriftlich oder online machen, haben sich professionelle Dienstleister ausschließlich auf die schnelle und einfache Variante eingestellt: Sie übertragen Anträge auf Mahnbescheide online an das Gericht.